Warning: Illegal string offset 'value' in …/system/modules/frontend/PageRegular.php on line 281
#0 …/system/modules/frontend/PageRegular.php(281): __error(2, 'Illegal string ...', '…/system...', 281, Array)
#1 …/system/modules/frontend/PageRegular.php(70): PageRegular->createTemplate(Object(DB_Mysqli_Result), Object(DB_Mysqli_Result))
#2 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysqli_Result))
#3 …/index.php(401): Index->run()
#4 {main}
Informationen - Bleiberecht in Baden-Württemberg - Projektnetzwerk zur arbeitsmarktlichen Integration von Flüchtlingen

Info Hotline

  • Sie sind Flüchtling und suchen Arbeit?
  • Sie wollen Flüchtlinge bei der Arbeitssuche unterstützen und brauchen Informationen?

Hier finden Sie die Kontaktadressen für den Raum

Informationen für Arbeitgeber

  • Sie sind Arbeitgeber und haben Fragen oder ein Angebot?
    Lesen Sie HIER weiter!

Materialien zum Bestellen

Informationsmaterialien aus den Bleiberechts-netzwerken online bestellen

zur Übersicht

Die Bleibebrechts-Netzwerke

Landkarte aller Bleiberechts-Netzwerke in Deutschland

tl_files/dokumente/Bilder/bilder divers/2012__06__01__standortkarte__bild.gif

Landkarte als PDF

Aktuelle News

13.02.2014 10:50

Vorgriffsregelungen zum Bleiberecht

Schleswig-Holstein, NRW und Niedersachsen haben Anfang Januar als erste Bundesländer mit Blick auf den Koalitionsvertrag des Bundes erwartete gesetzliche Bleiberechtsregelung für langjährig Geduldete Vorgriffserlasse formuliert, am 5.2. auch das schwarz-grün regierte Hessen. Das Innenministerium von Baden-Württemberg erließ eine Vorgriffsregelung am 13.2.2014.

Weiterlesen …

22.07.2013 15:12

PANORAMA Beitrag über Bleiberechtsnetzwerke

Das ARD Politik Magazin PANORAMA zeigte am 18.07.2013 einen Beitrag über die Arbeit der bundesweit 28 Bleiberechtsnetzwerke.

Der Beitrag ist voraussichtlich noch bis zum 25.07.2013 in der Mediathek der ARD unter folgenden Link abrufbar:

http://www.ardmediathek.de/das-erste/panorama/auslaenderlotterie-arbeitsmarkt-mal-anwerben-mal?documentId=15994734

Weiterlesen …

13.06.2013 10:11

Zukunft der Bleiberechts-Netzwerke gefährdet

Zusammenfassender Artikel des Flüchtlingsrats BW über die Entwicklungen und Initiativen im Zusammenhang mit dem vom BMAS angekündigten Ende der Förderung der Bleiberechtsnetzwerke, mit zahlreichen Dokumenten.

Link zum Artikel

 

Aktuelle Meldungen

05.05.2015 14:23 von Laura Gudd (Flüchtlingsrat)

Arbeitgeber für Arbeit und Ausbildung für Flüchtlinge

Handwerkspräsident fordert Aufenthaltserlaubnis für Auszubildende

Vermehrt mischen sich auch Arbeitgebervertreter in die Diskussion um Arbeitserlaubnis und Bleiberecht für Flüchtlinge ein, so sage Herwarth Brune, Deutschlandchef eines Zeitarbeitskonzerns in einem Interview "Wir sollten froh sein um jeden, der zu uns kommt. Stattdessen verbieten wir Hundertausenden, bei uns zu arbeiten. Wir vergeuden Telente."

Weiterlesen …

20.03.2015 11:59 von Laura Gudd (Flüchtlingsrat)

IHK und HWK fordern Aufenthaltserlaubnis für Flüchtlinge in Ausbildung

Auszubildende Flüchtlinge sollen Aufenthaltserlaubnis für insgesamt 5 Jahre bekommen

Viele Handwerksbetriebe suchen nach Lehrlingen, viele Flüchtlinge nach Ausbildungsplätzen - doch leider stehen vielfach bürokratische Hürden einer erfolgreichen Vermittlung entgegen. Aus diesem Grund fordern nun IHK und HWK Aufenthaltserlaubisse für Flüchtlinge mit Ausbildungsplatz nach dem sog. "3+2 Modell": wähend der 3-jährigen Ausbildungszeit plus 2 Jahre danach sollen Flüchtlinge eine Aufenthaltserlaubnis erhalten.

 

16.03.2015 13:14 von Laura Gudd (Flüchtlingsrat)

Arbeitshilfe: "Überblick zu den Änderungen im Asylbewerberleistungsgesetz zum 1. März 2015 mit Beispielen und Hinweisen für die Beratungspraxis"

Herausgeber: Der Paritätische Gesamtverband | März 2015

Zum 1. März 2015 tritt eine Reihe von Änderungen zum Asylbewerberleistungsgesetz in Kraft. Diese sollen ganz überwiegend die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts umsetzen, das im Juli 2012 den Gesetzgeber aufgefordert hatte, für die Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums unabhängig vom Aufenthaltsstatus und der Aufenthaltsdauer zu sorgen.

Weiterlesen …

02.02.2015 13:55 von Andreas Linder (Flüchtlingsrat)

Runder Tisch zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen

Landtagsfraktion der Grünen lud am 9.Januar ein breites Spektrum an Akteuren in das Haus der Abgeordneten

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat sich die Verbesserung der arbeitsmarktlichen Integration von Flüchtlingen zu einer zentralen Aufgabe gemacht. Drei Monate nach dem "Asylkompromiss" und dem Stuttgarter Flüchtlingsgipfel lud die Landtagsfraktion der Grünen zu einem runden Tisch, zu dem Vertreter/innen von Ministerien, der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, des Handwerkskammertags, der Südwestmetall, der kommunalen Spitzenverbände und auch der Bleiberechtsnetzwerke in Baden-Württemberg eingeladen waren. Die inhaltlichen Beiträge und Ergebnisse dieses runden Tisches sind auf der Homepage der grünen Landtagsfraktion festgehalten (s. Link)

16.12.2014 12:16 von Laura Gudd (Flüchtlingsrat)

Infoflyer Wie bekomme ich eine Arbeitserlaubnis?

Jetzt aktualisiert

Während der ersten drei Monate des Asylverfahrens unterliegen Flüchtlinge in Deutschland einem Arbeitsverbot. Doch auch nach dieser Zeit wird der Zugang zum Arbeitsmarkt eingeschränkt oder unter Umständen nicht gestattet. Die kleine Broschüre informiert die Betroffenen und Berater/ -innen über die Voraussetzungen für den Zugang zum Arbeitsmarkt und beschreibt das Verfahren zur Erteilung der Ausübung einer Arbeit, wenn eine grundsätzliche Arbeitserlaubnis vorhanden ist.

(DIN A6 Faltblatt, 12 Seiten; Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Serbisch)

Weiterlesen …

16.12.2014 12:14 von Laura Gudd (Flüchtlingsrat)

Infoflyer Basisinformationen Aufenthaltsgestattung

Jetzt aktualisiert

Der Flyer fasst zusammen, welchen Rahmenbedingungen die Personen mit diesem Status beim Zugang zu Arbeit und Ausbildung, bei Sozialleistungen, medizinischer Versorgung, Wohnen und Freizügigkeiten unterliegen.

Weiterlesen …

01.12.2014 14:09 von Laura Gudd (Flüchtlingsrat)

Infoflyer Basisinformationen Duldung

Jetzt aktualisiert

Der Flyer erklärt den aufenthaltsrechtlichen (Nicht-)Status der Duldung und die damit verbundenen Beschränkungen beim Zugang zu Ausbildung und Arbeitmarkt, Sozialleistungen und Residenzpflicht aber auch die vorhandenen Rechte und Möglichkeiten, um diesen Status zu überwinden.

Weiterlesen …

17.11.2014 20:33 von Andreas Linder (Flüchtlingsrat)

Neue gesetzliche Regelungen beim Arbeitsmarktzugang von Personen mit Aufenthaltsgestattung und Duldung

Bundesregierung setzt Erleichterungen beim Zugang zum Arbeitsmarkt in Folge des "Asylkompromisses" um

 

Weiterlesen …

07.05.2014 15:04 von Andreas Linder (Flüchtlingsrat)

Bleiberechtsnetzwerke und Regionaldirektion der Agentur für Arbeit fördern bessere Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Fortbildungsprogramm für Mitarbeiter/-innen der Arbeitsagenturen und Jobcenter startete am 7. Mai in Waiblingen

In Kooperation mit der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit führen die in Baden-Württemberg im Rahmen des „ESF-Bundesprogramm zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge“geförderten Bleiberechtsnetzwerke eine Fortbildungsreihe für Mitarbeiter/-innen der Arbeitsagenturen und Jobcenter durch. In allen 19 Agenturbezirken werden im Laufe des Jahres Fach-Fortbildungen angeboten. Eine solche Fortbildungsreihe wurde im vergangenen Jahr in Bayern erfolgreich erprobt und wird in diesem Jahr im Rahmen des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales betreuten Bleiberechtsprogramm in allen anderen Bundesländern angeboten. Alle Termine...

Weiterlesen …

04.05.2014 14:54 von Andreas Linder (Flüchtlingsrat)

ESF-BAMF-Kurse werden fortgesetzt

BMAS finanziert berufsbezogene Sprachkurse weiter bis zum Jahresende

Wie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in einer Pressemitteilung vom 30.4.2014 bekannt gab, wurden weitere Mittel in Höhe von 34 Mio. Euro für die Fortsetzung der zwischenzeitlich eingestellten ESF-BAMF-Kurse bereitgestellt. Damit können bis zum Jahresende weitere Kurse bewilligt werden, auch für die Teilnehmer/-innen der Bleiberechtsnetzwerke.

weitere Meldungen lesen »