Warning: Illegal string offset 'value' in …/system/modules/frontend/PageRegular.php on line 281
#0 …/system/modules/frontend/PageRegular.php(281): __error(2, 'Illegal string ...', '…/system...', 281, Array)
#1 …/system/modules/frontend/PageRegular.php(70): PageRegular->createTemplate(Object(DB_Mysqli_Result), Object(DB_Mysqli_Result))
#2 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysqli_Result))
#3 …/index.php(401): Index->run()
#4 {main}
Sprach- und Kulturmittler beim Netzwerk Bleiberecht - Bleiberecht in Baden-Württemberg - Projektnetzwerk zur arbeitsmarktlichen Integration von Flüchtlingen

Info Hotline

  • Sie sind Flüchtling und suchen Arbeit?
  • Sie wollen Flüchtlinge bei der Arbeitssuche unterstützen und brauchen Informationen?

Hier finden Sie die Kontaktadressen für den Raum

Informationen für Arbeitgeber

  • Sie sind Arbeitgeber und haben Fragen oder ein Angebot?
    Lesen Sie HIER weiter!

Materialien zum Bestellen

Informationsmaterialien aus den Bleiberechts-netzwerken online bestellen

zur Übersicht

Die Bleibebrechts-Netzwerke

Landkarte aller Bleiberechts-Netzwerke in Deutschland

tl_files/dokumente/Bilder/bilder divers/2012__06__01__standortkarte__bild.gif

Landkarte als PDF

Aktuelle News

13.02.2014 10:50

Vorgriffsregelungen zum Bleiberecht

Schleswig-Holstein, NRW und Niedersachsen haben Anfang Januar als erste Bundesländer mit Blick auf den Koalitionsvertrag des Bundes erwartete gesetzliche Bleiberechtsregelung für langjährig Geduldete Vorgriffserlasse formuliert, am 5.2. auch das schwarz-grün regierte Hessen. Das Innenministerium von Baden-Württemberg erließ eine Vorgriffsregelung am 13.2.2014.

Weiterlesen …

22.07.2013 15:12

PANORAMA Beitrag über Bleiberechtsnetzwerke

Das ARD Politik Magazin PANORAMA zeigte am 18.07.2013 einen Beitrag über die Arbeit der bundesweit 28 Bleiberechtsnetzwerke.

Der Beitrag ist voraussichtlich noch bis zum 25.07.2013 in der Mediathek der ARD unter folgenden Link abrufbar:

http://www.ardmediathek.de/das-erste/panorama/auslaenderlotterie-arbeitsmarkt-mal-anwerben-mal?documentId=15994734

Weiterlesen …

13.06.2013 10:11

Zukunft der Bleiberechts-Netzwerke gefährdet

Zusammenfassender Artikel des Flüchtlingsrats BW über die Entwicklungen und Initiativen im Zusammenhang mit dem vom BMAS angekündigten Ende der Förderung der Bleiberechtsnetzwerke, mit zahlreichen Dokumenten.

Link zum Artikel

 

15.10.2012 15:19

Sprach- und Kulturmittler beim Netzwerk Bleiberecht

von Laura Gudd (Flüchtlingsrat)

Herr Jaoo ist seit 01.Mai 2010 als Mitarbeiter der Gesellschaft für Beschäftigung und berufliche Eingliederung mbH (GBE) für das Netzwerk Bleiberecht Stuttgart-Tübingen-Pforzheim tätig. Als Kultur- und Sprachmittler hilft er bei Kurdisch- und Arabisch-Übersetzungen.
Im Jahr 2001 kam Herr Jaoo selbst als Flüchtling aus dem Irak nach Deutschland. Zunächst war er als Stadtteilbotschafter tätig. Damals war er noch der einzige arabisch sprechende Teilnehmer in dieser Maßnahme. Mittlerweile leben ca. 1.800 Iraker, hauptsächlich Yeziden, in Pforzheim. Sie bilden damit die drittgrößte migrantische Gruppe in der Stadt.

In seiner Funktion als Sprach- und Kulturmittler arbeitet er eng mit der Migrationsberatung des Diakonischen Werks Pforzheim zusammen. An zwei Tagen in der Woche können sich hilfesuchende Menschen an ihn wenden. Er hilft beim Ausfüllen von Anträgen und begleitet zu Behörden und Ämtern, aber auch zu Ärzten und anderen Einrichtungen. Darüber hinaus kann man außerhalb der Sprechzeiten mit Herrn Jaoo einen Termin vereinbaren.
Die Mitarbeiter/-innen des Netzwerk Bleiberecht bitten ihn häufig zu den Beratungsgesprächen hinzuzukommen. So kann gewährleistet werden, dass besonders neue Projektteilnehmer/-innen die Informationen verstehen und Missverständnisse vermieden werden können.
Viele Menschen in Pforzheim kennen Herrn Jaoo. So kommt es häufig vor, dass er in seiner Freizeit auf der Straße angesprochen wird: Er möge sich – nur ganz kurz – dieses oder jenes Schreiben anschauen. Herr Jaoo wirft einen kurzen Blick auf das Formular und reicht es dann augenzwinkernd an den Adressaten zurück. Er habe sich das Schreiben angeschaut – nur ganz kurz – für eine ausführlichere Begutachtung möge die Person dann in seine Sprechstunde kommen oder einen Termin vereinbaren.

Zurück